2016: Vivaldi: Gloria & Zelenka: Dixit Dominus

vivalid_plakat_a3_11_allianz_webAls nächstes Projekt steht im Juli 2016 ein besonderes Chor- und Orchesterkonzert auf dem Programm.

Nach einem erneuten Dirigentenwechsel stellt sich der Philharmonische Chor Baden-Baden mit Olaf Fütterer neuen Herausforderungen.

Es erklingen am Sonntag 17. Juli 2016 um 19.00 Uhr in St. Bonifatius Lichtental, Baden-Baden, nachstehende Kompositionen:

Jan Dismas Zelenka „Dixit Dominus“ für Soli, Chor und Orchester
Johann Sebastian Bach „Italienisches Konzert “
Antonio Vivaldi „Gloria in D“ für Soli, Chor und Orchester

Die künstlerische Nachwuchsförderung ist dem Philharmonischen Chor Baden-Baden ein weiteres besonderes Anliegen und regelmässig geben wir Gesangstalenten bzw. Vokalsolisten aus unserer Region ein besonderes Forum und Auftrittsmöglichkeiten und so freuen wir uns auf die Solisten:

Elke Rauhut, Sopran (Sasbachwalden)
Alexandra Gühring, Sopran (Offenburg)
Martina Seifert, Alt (Gengenbach)
Hans Denk, Bass (Achern)

Das „Gloria in D“ RV 589 ist das bekannteste geistliche Werk Antonio Vivaldis und gehört zu seinen bedeutendsten kirchenmusikalischen Kompositionen. Es ist als selbstständiger Einzelsatz vermutlich zwischen 1713 und 1717 für das Ospedale della Pietà entstanden, einem jener Waisenhäuser Venedigs, in denen junge Mädchen eine intensive musikalische Ausbildung erhielten. Das musikalisch repräsentative
Werk gliedert sich in 12 Teile, die sich in Besetzung, Satzart, Tonart und Affektgehalt unterscheiden.

Des Weiteren steht die Psalmvertonung „Dixit Dominus“ (Psalm 109) von Jan Dismas Zelenka auf der Agenda. Festlich bietet sich der Psalm 109 dar. Die Trompeten und Pauken erhöhen den strahlenden Glanz der D-Dur-Harmonik, der Chor ist wirkungsvoll gesetzt bei relativ leichten Ausführungsanforderungen, und der textdeuterische Ausdruck kommt in chromatischen und verminderten Akkordfolgen im Grave- und Largo-Zeitmaß nicht zu kurz. Ein Ohrenschmaus für Liebhaber klassischer Vokalmusik, aber auch für ambitionierte Chorsängerinnen und Chorsänger stellen diese Werke eine erfüllende Bereicherung dar.

Tickets hier

BNN BT_19.07.2016